Business-Lektionen eines Ironman Triathleten

Mathias Priebe Ironman Triathlet
Mit 50 schneller als mit 40 und noch Lust auf viele Jahre Triathlon.

Einmal habe ich sogar den amtierenden Weltmeister überholt. Trotzdem ist eine Qualifikation für die legendäre Triathlon-WM auf Hawaii für mich im Augenblick kein realistisches Ziel. Vielleicht mit 70, denn dann will ich das weiterhin können. Macht das Spaß, 3,8 km schwimmen, 180 km Rad fahren und danach 42 km Marathon laufen? Ja, mir schon.

Es geht um realistische Ziele und wie wir Grenzen erst im Kopf und mit viel Geduld tatsächlich verschieben. Es geht um Zweifel und die unbezahlbaren Momente, wenn sie besiegt sind. Dennoch – die Behauptung, jeder könne alles erreichen, finde ich absurd. Dieser Vortrag kommt ohne Bullshit aus und gibt deshalb Kraft für das wahre Leben.

Ich bin 1968 geboren und ließ, sagen wir, mein Ausdauertalent lange Zeit ruhen. Mit 40 entdeckte ich den Triathlon für mich und habe als Altersklassen-Athlet seitdem vier Ironman-Langdistanzen absolviert. Ein Headhunter riet mir nach Abschluss meines MBA-Studiums, den Triathlon aufzugeben. Da verabschiedete ich mich endgültig vom Medienbetrieb, kaufte mir vom letzten Geld ein Rennrad und gab den BMW der Bank zurück. Und ich gründete MyGoal Training® – eine Online-Plattform für persönliches Ausdauertraining. Das bezahlte mir anfangs den Sport und später mehr.

Warum ich Personalberatern empfehle, Triathleten (m/w) einzustellen und wie Privatleben, Beruf und Sport zusammenpassen, davon handelt dieser Vortrag. Erfahren Sie, welche mentale Einstellung mir geholfen hat, niemals aufzugeben – selbst wenn es sehr, sehr hart wurde. Erleben Sie die schwierigsten und schönsten Momente aus der Midlife-Dekade, Krisen und ihre Überwindung inklusive.

Eckdaten zum Vortrag

  • Zielgruppe: Organisationen, Führungskräfte, Mitarbeiter
  • Themen: Motivation, Selbstmanagement, Führung, Ausdauersport
  • Impulsvortrag, Erfahrungsbericht
  • Dauer: 45 – 90 min.

Anfrage

Mathias Priebe, Finish Challenge Roth 2018, credits Marathon-Photos
Mit 50 schneller als mit 40. Im Ziel zur Challenge Roth 2018.

image credits: Finish Roth, Marathon-Photos.com